Reinkarnationssitzung: "Past-Life"

Th.: Wie geht es Dir im Moment?
Kl.: Ein wenig angespannt.
Th.: Bist Du nervös und unruhig? Ängstlich?
Kl.: Nee. Angst habe ich keine, aber ich bin angespannt. Keine Ahnung. Ich bin nicht so gut drauf.
Th.: Gut.
Kl.: Eigentlich bin ich gar nicht existent.


Reinkarnationssitzung: "Berlin"

Th: Was nimmst Du wahr?

Kl: Ja ich liege noch auf der Wolke, auf dem Wasser war eben mal fast eingeschlafen.
Th: ja
Kl: Fühl mich geborgen.
Th: mhm, erlaub Dir mal bei diesem Gefühl der Geborgenheit Tiefe halten, Dinge wahrzunehmen, woher du diese Situationen kennst. Nimm die Geborgenheit als Führer für dich in deine inneren Räume, so daß dieses Gefühl die Verbindungen schafft zu anderen Erlebnissen der Geborgenheit. Sag mir, was auftaucht?
Kl: Ja, in der Gebärmutter


Reinkarnationssitzung: Zeugung

Kl: Ich spüre Rebellion. Ich will gar nichts. Rebellion, ich nehme dich wahr.
Th: Wenn du magst, kannst du dich mit deiner Rebellion auseinandersetzten, ihr eine Frage stellen, was sie dir sagen will oder so etwas.
Kl: Jetzt bist du noch größer, Rebellion. Je länger ich dir (dem Therapeuten) zuhöre.
Th: Schau einmal, ob die Rebellion in einem Bild erscheint. Oder sprich sie einfach mal an.
Kl: Die Rebellion sagt: ich muß jetzt da sein und mich zeigen. Du mußt mich jetzt erfahren.
Th: Kannst du ein Bild sehen?


Synergetik-Einzelsitzung: Hexenverbrennung

Die Klientin ist depressiv und leidet unter Eßstörungen. In dieser Sitzung konfrontiert sie sich mit inneren Bildern, die aus einem vergangenem Leben zu stammen scheinen. Für die Arbeit in der Synergetik Therapie ist der Inhalt der Bilder jedoch sekundär. Er wird nicht gewertet, sondern nur energetisch transformiert.


Synergetik-Einzelsitzung: Innere Räume renovieren

Die Klientin fühlt sich zu Beginn der Sitzung innerlich wie ausgelöscht. Als erste assoziative Verbindung zu diesem Gefühl taucht das Haus der Klientin auf, das sich in dem inneren Bild wie zweigeteilt darstellt: Die eine Seite ist hell und lebendig, die andere Seite ist grau und hoffnungslos.


Verknüpfungen von früheren Leben und die Auflösung

Vorgespräch:
Th.: So, was gibt es Neues. Wie geht es dir?

Kl.: Beschissen. - Die Klientin erlebt das Interesse eines Mannes, der auch zu einem Therapieaufenthalt im Kamala verweilt. Sie spürt eine Ähnlichkeit zu ihrem Vater. - Mein Gefühl war, daß der Mann die Frau in mir wahrnahm und das hat mir nicht gefallen. Ich weiß nicht, ob das Mißtrauen war ... und da ist auch dieses, ich fühle mich beschissen und im nächsten Moment sagt mir mein Verstand: Mein Gott, seh doch mal, wie gut du es hast und daß du überhaupt hiersein kannst und wie schön ist es hier und was machst du daraus?


Synergetik-Einzelsitzung: Drogen und Past-life

Der Klient gibt sich immer wieder heftigen Drogenprozessen hin, er war bisher nicht bereit sich mit seiner Vergangenheit zu beschäftigen, wollte immer nur verdrängen - es tut zu weh. In dieser Sitzung stellt er sich zum ersten mal dieser schmerzlichen Vergangenheit und landet in Reinkarnationsildern vom Krieg und Töten und Hillflosigkeit ...

Der Klient fühlt sich schon bei der Ankunft sehr schlecht, wir steigen nach einem kurzen Gespräch ein.


Synergetik-Einzelsitzung: Reinkarnation

Die Klientin öffnet eine Tür mit der Aufschrift „Büro“. Sie betritt einen großen, kahlen Raum mit einem großen Fenster, das sich zu einer Landschaft hin öffnet. Diese Landschaft ist flach, grün, ohne Häuser, in der Ferne ein bisschen gebirgig. Die Klientin kann sich selbst nicht wahrnehmen und verspürt auch keinerlei Impulse. Der Therapeut schickt ihr daraufhin einen Boten vorbei, indem er das Geräusch von sich nähernden Schritten einspielt.


Synergetik-Einzelsitzung: Duell

Der Klient befindet sich in einem Backsteinkellergewölbe, in dem mehr als 10 Türen von beiden Seiten abgehen. Er entscheidet sich als erstes für die erste Tür auf der rechten Seite. Es handelt sich hierbei um eine Stahltür, hinter der sich ein Abstellraum befindet. Nachdem er die Tür geöffnet hat, sieht er einen sehr großen, rechteckigen, leeren Raum mit einem Gewölbe. Die Wände sind verstaubt und voller Spinnweben. Der Klient findet, daß der Raum sehr schön ist, aber schon zu lange leersteht. Und es müßte mal gelüftet werden. Am Ende des Raumes befindet sich ein Lüftungsschacht, der auch mit Spinnweben fast zugedeckt ist. Der Klient äußert sofort den Impuls, diese abzureißen, damit Luft in den Raum kann.


Synergetik-Einzelsitzung: Mittelalter

In diesem Fallbeispiel handelt es sich um einen Ausschnitt aus einer Sitzung, in der die Klientin in ihren Reinkarnationsbildern Chaos macht, um die alte Struktur zu destabilisieren. Sie geht als die Frau von heute in dieses frühere Leben und befreit ihre inneren Anteile aus dieser Zeit von den Foltermethoden der Inquisition. Nachdem sie schließlich auch noch das gesamte Kirchensystem zertsört hat, fühlt sich ganz tief befreit und wie neugeboren.
In der Synergetik Therapie gibt es kein Weltbild, das die Reinkarnationstheorie befürwortet, noch eines, das sie ablehnt. Alle Bilder, die auftauchen, werden als Projektionsflächen gesehen und durch inneres Handeln in ihrer alten Struktur zerstört, damit sich das Neue von selbst organisieren kann.

Die werfen mit Steinen auf meinen Kopf. Ich fühle mich furchtbar. Ich bin gefesselt und kann mich nicht wehren. Am Hinterkopf muß eine große Wunde sein.


Synergetik-Einzelsitzung: Karmaauflösung

Karmauflösung durch Selbstorganisation: Der Klient begibt sich in sein letztes Leben und klärt, was dort noch unerledigt war, erkennt Zusammenhänge zu seinem heutigen Leben und handelt neu ...


Reinkarnationssitzung: "Past-Life"

Th.: Wie geht es Dir im Moment?
Kl.: Ein wenig angespannt.
Th.: Bist Du nervös und unruhig? Ängstlich?
Kl.: Nee. Angst habe ich keine, aber ich bin angespannt. Keine Ahnung. Ich bin nicht so gut drauf.
Th.: Gut.
Kl.: Eigentlich bin ich gar nicht existent.

 

 

 

 

Synergetik Institut

Homepage: www.synergetik.net
  Amselweg 1
35649 Bischoffen-Roßbach
Tel.: (0 64 44)13 59 + 60 14
Fax.: (0 64 44) 61 36
Umatzsteuer-Identifikations-Nr. 039 832 30246
Zuletzt aktualisiert am: 22-Feb-2017 22:57
made by Kerstin Kellermann